Page 2 of 5
1 2 3 4 5

Sonja, Wolfsburg

Gibt es kostenlosen Sex? Wir Frauen meinen, nein, Sex gibt es nicht kostenlos. Der Mann musste schon immer, also bereits seit der Urzeit, um die Gunst der Frau buhlen. Er musste sich etwas einfallen lassen. Geschenke waren und sind heute noch Pflicht, wenn man eine Frau ins Bett bekommen will. Je nach Klasse der Frau, fallen diese größer oder kleiner aus. Waren es in der Urzeit noch Nahrungsmittel, so sind es heute Blumen und Kinobesuche, mit der Mann eine Frau begeistern kann.

Alles hat seinen Preis und damit ist indirekt nichts kostenlos. Kostenloser Sex ist immer mit Kosten verbunden oder anders ausgedrückt, ohne einen gewissen Aufwand, gibt es keinen Sex. Man muss der Frau schon zeigen, dass man sie begehrt. Und gerade am Anfang einer Beziehung, muss man sich was einfallen lassen.
„Sonja, Wolfsburg“ weiterlesen

DickeMasosau, 25, Karlsruhe

Hallo ich bin eine fette Masosklavin, die gerne zur strengen Behandlung und für sexuelle Frondienste zur Verfügung steht. Meine Zofeneuter sind belastbar, halten Schläge und meine Nippel schwere Nippelgewichte aus, die meine Zitzen krass in die Länge ziehen. Auch mein fetter Zofenarsch hält Peitschenhieben und Stockschlägen stand.
Sollten meine Lustschreie zu laut werden, kann meine Oralöffnung mit dicken Knebeln versiegelt werden.
Auch lassen sich meine Nippel und Sklavenfotze mit Unterdruckpumpen schmerzhaft auf obszöne Größen pumpen.

Karin, Schwerin

Wer dieser Tage die Diskussion in einer großen deutschen Zeitung mitbekommen hat, über die Schambehaarung eines ebenfalls bekannten Schauspielers, der muss sich schon fragen, worüber wird hier überhaupt diskutiert? Der Schauspieler hat eine wesentlich jüngere Frau und wie alte Männer untenherum aussehen können, der muss nur mal in die Sauna gehen und kann sich dann selber ein Urteil machen. Die Haare am Sack sind oft genauso grau wie auf dem Kopf und das ist für eine junge Frau kein schöner Anblick. Von daher sollte jeder Mann sich jeden Tag einer Intimrasur unterziehen. Nichts ist schlimmer als der Anblick eines alternden Sackes. Rasiert man sich jedoch regelmäßig, dann ist das Alter des Mannes vollkommen egal.

Intimpflege und Intimrasur gehören nun mal zur Pflege des Mannes dazu. Von uns Frauen wird das ja auch verlangt. Lediglich die Frauen der Grünen sind davon ausgenommen, aber die sind ohnehin nicht sehr erotisch und gleichen eher verbitterten Biozitronen. Den Mädels der grünen Fraktion möchte ich auch nicht in der Sauna begegnen. Dann doch lieber einen alternden Schauspieler, den seine Frau im Griff hat und der sein Gemächt einer täglichen Rasur unterzieht. Als Frau will man doch was erkennen können, außerdem küsst es sich untenrum einfach besser ohne Haare am Sack.

Ich will nur Sex mit Männenr die eine komplette Intimrasur haben. Ohne Intimrasur kommt kein Mann zu mir ins Bett. Nun könnt ihr euch die Frage, warum Intimrasur selber beantworten: es ist erstens hygienischer und zweitens ansehnlicher. Bei vielen Haaren bleibt die Erotik auf der Strecke und dann darf selbst der alte Schauspieler nicht mehr ran. Mädels, schlaft nur noch mit Männern, die ihren besten Freund einer Intimrasur unterzogen haben.

Anja, 26, Hannover

Wenn ich bei einem Mann zum ersten Mal in der Wohnung bin, dann schaue ich immer gleich nach dem Tisch. Ist dies ein stabiler Tisch, der auf vier Beinen steht, dann weiß ich, dass wir beide miteinander viel Spaß haben können. Runde Tische mit nur einem Bein in der Mitte gehen gar nicht. Wenn man darauf Sex machen sollte, bricht so ein Tisch schneller zusammen, als man denken kann.

Als Frau mache ich am liebsten Sex auf dem Tisch. Da kann man sich gut festhalten, der Mann sieht alles, kann meine Brüste festpacken und mich ab und zu hochreißen, um mich dann innig zu küssen. Er kann mit voller Wucht zustoßen, denn am Ende des Tisches befindet sich eine Wand. Dumm nur wenn man Nachbarn hat, die selber keinen Sex mehr haben. Die klopfen dann die ganze Nacht wie wild gegen die Wand und würden am liebsten die Polizei rufen. Obwohl des Nachbars Frau ja gern selber mal wieder Sex auf dem Tisch haben möchte. Doch aus Solidarität zu ihrem Ernährer, klopft sie feste mit gegen die Wand des bösen Nachbarn.
„Anja, 26, Hannover“ weiterlesen

Anonyma, 39, Konstanz

Sommerzeit ist Urlaubszeit und wer kann, sollte bei diesem Wetter schnell das Land verlassen und in die Sonne fliegen. In Deutschland ist der Herbst gefühlt bereits angekommen. Obwohl wir auf Hochsommer eingestellt sind, bekommen die ersten Mitmenschen bereits wieder ihre Herbstdepressionen.

Aus diesem Grund sollte man sich schnell in die Sonne verabschieden, denn der August soll auch nicht besser werden. Wenn man allein in den Urlaub fliegt, weil die Partnerin keinen Urlaub bekommt, dann könnte man ja durchaus ein kleines erotisches Abenteuer starten. Doch dieses sollte man sehr bedacht angehen, sonst heißt es später: im Urlaub Fremdgefickt. Daran ist schon so manche Beziehung gescheitert.

Grundsätzlich gelten beim Fremdficken im Urlaub klare Absprachen. Machen Sie ihrem Sexpartner deutlich klar, dass es sich zwischen ihnen lediglich um einen Urlaubsfick handelt. Damit können sie verhindern, dass ihre Urlaubsbekanntschaft eines Tages vor ihrer Tür steht. Geht die Reise nach Osteuropa, dann sollte man eine besondere Vorsicht walten lassen. Ein Freund von mir hat in seinem Bulgarienurlaub fremdgefickt und so stand die nette Bulgarin ein paar Wochen später mit ihrem Hausrat vor seiner Tür. Da kann man sich gut vorstellen, wie dumm und aufgeregt seine Freundin aus der Wäsche geschaut hat.
„Anonyma, 39, Konstanz“ weiterlesen

Ines, Nürnberg

Gestern Nacht waren meine Freundin und ich im Dschungel der Großstadt unterwegs. Wir wollten tanzen gehen, etwas trinken und Spaß haben. Ich möchte betonen, dass wir nicht auf der Suche nach schnellem Sex waren. Trotzdem sind wir natürlich für alles offen, aber wenn ein Mann uns plump anspricht, dann wird es nie zum Sex kommen. Vielen Männern geht nach zwei bis fünf Minuten der Wortschatz aus und dann wissen sie nicht mehr, was sie sagen sollen. Männer, dann geht doch einfach mal mit eurer neuen Flame auf die Tanzfläche. Danach geht es dann an die Bar und so weiter.

Beim tanzen kann man gleich erkennen, ob der Typ halbwegs gut im Bett ist, oder ob es eine Nullnummer wird. ich achte beim tanzen immer darauf, ob der Mann sich rhythmisch bewegen kann, denn dann kann er auch mit seinem Schwanz umgehen. Nur immer rein und raus wird auf Dauer langweilig.
„Ines, Nürnberg“ weiterlesen

Franziska, Ludwigsburg

Ich kenne viele Frauen in meinem Alter, die hatten noch nie guten Sex. Wenn man in seinem Leben immer nur Männer hatte, die langweilig im Bett waren, dann wundert es mich nicht, wenn meine Mädels sagen: ich will guten Sex! Die Frage ist nur die, wie man eigentlich guten Sex definiert? Will man als Frau lieber Kuschelsex oder will man richtig genommen werden? Für mich persönlich kommt die letztere Variante in Betracht, denn ich will, dass der Mann nicht lange fackelt und mich so nimmt, wie er es möchte. Sex muss bei mir immer dynamisch sein. Im Bett finde ich es langweilig. Da kann beim Aufwachen etwas Sex machen, aber sonst bringt mir diese Variante nicht viel. Ich liebe es auf dem Tisch, auf dem Sessel, auf dem Sofa und in der Küche. Mit einem guten Partner kann man alles ausprobieren. Wichtig sind Männer, die regelmäßig Sport treiben, denn sie haben die bessere Kondition und kommen über die zehn Minuten Sexnummer locker hinaus.
„Franziska, Ludwigsburg“ weiterlesen

Sabine, Ingolstadt

Seit über tausend Jahren lieben es die Menschen, wenn sie anderen beim Sex zu sehen können. In den Hochkulturen war das auch kein Problem. Bei den alten Griechen oder Römern gab es eigene Häuser, wo man seine Triebe ungestört ausleben konnte. Mit dem Aufkommen des Christentums wurde diesem schönen Treiben leider ein Ende gesetzt und die Menschheit verfiel in das dunkle Mittalter. Selbstbefriedigung wurde verteufelt und Sex konnte man nur noch versteckt praktizieren. Obwohl es die Menschen lüsterte, anderen beim Sex zu zuschauen, war man in der Öffentlichkeit nicht davor geschützt, bei sogenannter Unzucht in den Kerker geworfen zu werden. Dort ging dann allerdings richtig die Post ab. Ich möchte nicht wissen, welche SM Spiele dort auf der Tagesordnung standen. Die Inquisition setzte dieses Treiben munter fort. Als Inquisitor konnte man seine sexuelle Neigung mit Duldung der Kirche befriedigen.

Zum Glück leben wir in der heutigen Zeit, wo die Menschen in Sachen Sexualität aufgeklärt sind. Sexualität ist kein Teufelszeug, sondern eine wunderschöne Sache. Und so ist es auch kein Vergehen, wenn man anderen ganz gern mal beim Sex zuschauen möchte.

Ich will Sex sehen, dann gehe ich in einen Swingerclub oder fahre nach Berlin, um dort eine Erotikdisko zu besuchen. Gerade zur Venus sind die Clubs in Berlin mit tollem Publikum sehr gut gefüllt. Man sieht schon längst kein Schmierbauchtypen in Stringtangas mehr auf der Tanzfläche rumhopsen. Heute begegnet man ästhetischen Körpern, denen man gern beim Sex zuschaut.
Deswegen bevorzuge ich ein erstes Treffen im Swingerclub, da fühle ich mich wohl und sicher, ist quasi mein Wohnzimmer.

Tini, Essen

Wenn man als frisch verliebtes Paar auf der Suche nach dem besonderen Reiz ist, dann darf ein Besuch in einer öffentlichen Sauna nicht fehlen. Am besten sucht man die Sauna in einem Hotel auf, denn diese sind in den Abendstunden, wenn alle beim Essen sind, wie leergefegt. Somit hat man für eine gewisse Zeit eine reizvolle Spielwiese zur Verfügung.

Heiß wird man beim Sex in der Sauna quasi von allein, denn der Spa-Bereich ist immer gut geheizt. Lasst euch Zeit mit eurem Liebespiel. Beginnen sollte man zuerst in der Dampfsauna, denn da kann man von außen nicht sofort erkennen, was ihr beide gerade treibt.

Ich lasse mir am liebste den Schweiß vom Hals lecken. Dafür setze ich mich mit gespreizten Beinen auf den Schoß meines Freundes und beginne mit ihm zu knutschen. In der Dampfsauna ist es sehr heiß, was die ganze Sache noch geiler macht. Da ich mit dem Rücken zur Tür sitze, muss mein Freund darauf achten, ob sich nicht doch noch ein Gast in den Sauna-Bereich verirren sollte. Gegen einen gut gebauten Mann habe ich nichts gegen, doch bekommen die meisten immer Hemmungen, wenn sie ein Paar entdecken, was es in der Sauna treibt. Cool sind Männer, die sich einfach dazu setzen und an ihrem Schwanz spielen, bis sie von mir eine Einladung erhalten, sich an unserem Liebesspiel zu beteiligen.

Leider wird es mit der Zeit einfach zu heiß in der Dampfsauna, so dass für jedes Paar irgendwann der Moment kommt, wo man fluchtartig die Sauna verlassen muss. Dann geht es aber unter der Dusche weiter. Dort lasse ich mir den Strahl der Dusche genau auf die Muschi richten, wenn ich dabei dann noch von hinten genommen werde, ist Sex in der Sauna einfach die perfekte Abwechslung für jedes Liebespaar.

Vielleicht treiben wir es ja bald in absehbarer Zukunft zusammen in einer Saune, oder einem ähnlichen Ort.

Jungzofe, 24, Aachen

Nachdem ich aus dem sexuellen Dienstverhältnis meines ehemaligen Meisters leider ausgeschieden bin, bin ich wieder neu verfügbar. Ich leiste meinen meinem neuen Herrn sexuelle Dienste, lasse mich gerne züchtigen und putze und diene auch nackt, oder teilweise in Latex gekleidet.
„Jungzofe, 24, Aachen“ weiterlesen

Page 2 of 5
1 2 3 4 5